Ausbildung zum/zur Altenpflegehelfer/in

berufsbegleitend




Kurzbeschreibung:
Ausbildung zum/zur Altenpflegehelfer/in, staatlich anerkannt
Dauer:
1 Jahr
Beginn:
01. Oktober 2017
Abschluss:
staatlich anerkannte/r Altenpflegehelfer/in
Ort:
Heidelberg
Kosten:
0 € Die Schulungskosten übernimmt das Land Baden-Württemberg. Sie erhalten eine Vergütung von der ausbildenden Einrichtung.
Gebühren/Monat:
0 €

Kurzprofil


Berufsbild

Altenpflegehelfer/innen unterstützen, pflegen und betreuen unter der Aufsicht von Pflegefachkräften ältere Menschen bei der kompletten Lebensgestaltung. Im Rahmen der Behandlungspflege messen Altenpflegehelfer/innen Vitalzeichen, führen Blutzuckerbestimmungen durch, verabreichen Medikamente und Injektionen (s.c.).

Arbeitsfelder

z.B.: Altenpflegeheim, Ambulante Pflege, Gerontopsychiatrie, Kurzzeitpflege, Tagesklinik/Tagespflege



Zielgruppe

Menschen, jeden Alters mit empathischer Grundhaltung, die gerne mit Menschen arbeiten und Spaß an einem abwechslungsreichen, verantwortungsvollen Beruf haben. Gerne Frauen und Männer nach der Familienphase.

Konkrete Tätigkeiten einer Altenpflegehelferin bzw. eines Altenpflegerhelfers sind beispielsweise:

  • Unterstützen von pflegebedürftigen Menschen bei der Körperpflege, der Nahrungsaufnahme sowie beim An- und Auskleiden
  • geduldiges Mitwirken an Beschäftigungs- und Aktivierungsmaßnahmen
  • einfühlsames Beraten von älteren Menschen in schwierigen Lebenssituationen
  • sorgfältiges Verwalten der persönlichen Daten der zu pflegenden Personen
  • gewissenhaftes Dokumentieren der Krankheitssymptome



Vorteile

Auszubildende, die ihre Ausbildung zur/zum Altenpflegerhelfer/in mit einem Notendurchschnitt von 2,5 und besser abschließen, haben die Möglichkeit die Ausbildung zur/zum Altenpfleger/in um ein Jahr zu verkürzen und können direkt in das 2. Ausbilungsjahr einsteigen.



Zugangsvoraussetzung

  • gesundheitliche und persönliche Eignung
  • mindestens ein Hauptschulabschluss
  • Der Nachweis über eine mindestens 2-jährige Berufstätigkeit in Vollzeit (bei Teilzeit entsprechend längere Berufstätigkeit) in der Altenpflege(-hilfe) müssen für die Aufnahme in die berufsbegleitende Ausbildung vorgelegt werden.
Bewerbungsunterlagen

  • Anschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf mit Foto
  • Polizeiliches Führungszeugnis (zum Ausbildungsstart nicht älter als 3 Monate im Original )
  • Nachweis über die gesundheitliche Eignung für eine Tätigkeit in der Altenpflege vom Hausarzt (zum Ausbildungsstart nicht älter als 3 Monate im Original)
  • Geburtsurkunde (beglaubigte Fotokopie)
  • Zeugnis Schulabschluss (beglaubigte Fotokopie)
  • ggf. sonstige Zeugnisse (beglaubigte Fotokopie)
  • Für die berufsbegleitende Ausbildung müssen die Nachweise einer mindestens 2-jährigen Berufstätigkeit in Vollzeit (bei Teilzeit entsprechend längere Berufstätigkeit) in der Altenhilfe (als Pflegehilfskraft) vorgelegt werden.



Schwerpunkte, Profil und Besonderheiten


Unterricht findet gemäß der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung in folgenden Fächern statt:


  • Aufgaben und Konzepte in der Altenpflege
  • Unterstützung alter Menschen bei der Lebensgestaltung
  • Rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen altenpflegerischer Arbeit
  • Altenpflege als Beruf
  • Religionslehre/Ethik
  • Deutsch


Zusätzlich bieten wird im Rahmen der Ausbildung folgende Inhalte an:

  • tiergestützte Therapie
  • Kinästhetik und
  • gerontopsychiatrische Pflege



Praktikum

Mehr als die Hälfte der Ausbildung findet in Praxisfeldern der Altenpflege (stationäre Pflegeheime, ambulante Pflegedienste) statt.

Dauer/ Stundenumfang

Dauer: 1 Jahr, 720 Std.Theorie, 850 Std. Praxis, Beginn nächster Kurs am 01. Oktober 2017



Termine

01.10.2017 - 30.09.2018



Ort

F+U Campus Heidelberg
Zentraler geht´s nicht!

Der F+U Campus in Heidelberg liegt in zentraler Lage, in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof. Zum Campus gehören neben einer Vielzahl von Unterrichts- und Fachräumen, eine Mensa, eine Sporthalle, eine Bibliothek, naturwissenschaftliche Fachräume, ein Musiksaal, Werkräume und 281 Studentenapartments.
Die Unterrichtsräume entsprechen modernsten Anforderungen und sind multimedial ausgestattet.
Durch unsere zentrale Lage sind wir perfekt von Heidelberg und dem Umland erreichbar. In unmittelbarer Nähe befindet sich auch eine öffentliche Tiefgarage.


Wohnen

Auswärtigen Schülerinnen und Schülern helfen wir bei der Zimmer- bzw. Wohnungssuche, ab Februar 2016 bieten wir unseren Schülern auch ein Schülerwohnheim am Campus!



Mögliche Weiterbildungen/ Perspektiven

Da es immer mehr ältere und pflegebedürftige Menschen gibt, haben Altenpflegerhelfer/innen sehr gute Berufschancen.
Neben den klassischen Einsatzfeldern in der ambulanten und stationären Pflege gibt es weitere Möglichkeiten als Altenpflegehelfer/in zu arbeiten, beispielsweise in  geratrischen und gerontopsychiatrischen Abteilungen von Krankenhäusern, in Pflege und- Rehabilitationskliniken sowie in Wohnheimen für Menschen mit Behinderung.

Darüber hinaus gibt es für staatlich anerkannte Altenpflegehelfer/innen die Möglichkeit in die Ausbildung zur/zum Altenpfleger/in in das 2. Ausbildungsjahr direkt einzusteigen. Damit eröffnen sich weitere zahlreiche Perspektiven zur beruflichen Weiterentwicklung.



Zertifizierung/ Akkreditierung/ Anerkennung


Die Ausbildung ist staatlich anerkannt, eine hohe Qualität des Unterrichts wird durch erfahrene Diplom-Pflegepädagoginnen und DozentInnen gewährleistet.

Die Ausbildung ist AZAV-zertifiziert.



Kosten

Die Schulungskosten übernimmt das Land Baden-Württemberg.

Sie erhalten eine Vergütung von der ausbildenden Einrichtung.



Fördermöglichkeiten

Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit und des Jobcenters, WeGebAU, AZAV-zertifiziert



Informationsveranstaltungen

Die Infoveranstaltungen beginnen jeweils um 16 Uhr und dauern ca. 60 Minuten.



Die Termine finden Sie unter folgendem Link:

https://www.fachschulzentrum.de/Events



Kontakt/ Anfrage

Ihre AnsprechpartnerInnen sind Herr Krause (Schulleitung) und Frau Schänzle (Schulsekretariat).

F+U Rhein-Main-Neckar gGmbH
Campus Heidelberg
Berufsfachschule für Altenpflege/-hilfe
Kurfürsten-Anlage 64-68
69115 Heidelberg

Tel.: +49 (0)6221 7050-160

E-Mail: altenpflege@fuu.de



Anfrageformular

Unverbindliche Anfrage
Ich habe Fragen oder wünsche weiterführendes Informationsmaterial (Bitte im Kommentarfeld spezifizieren). Alle Preise sind freibleibende Angebote, Irrtümer vorbehalten.

Titel
Vorname*
Nachname*
Geschlecht
Adresszusatz
Straße, Nr
Ort
PLZ
Land
Telefon
E-Mail*
Kommentar


* Pflichtfelder

Ihre Daten werden durch uns nur zweckgebunden gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben.