Die nächste Info-Veranstaltung findet am 27.07.17 um 17:00 Uhr statt.

Sabine Sandritter
Schulleitung
sabine.sandritter@fuu.de
Petra Harmuth
Schulsekretariat
petra.harmuth@fuu.de
06221 7050 120
Für den nächsten Ausbildungsstart haben wir nur noch sehr wenige freie Plätze - schicken Sie uns jetzt Ihre Bewerbung, um sich noch einen Schulplatz für 2017 zu sichern!

Ausbildung zur/zum staatlich anerkannten Heilerziehungspfleger/in, Vollzeit

Informationen über die praxisintegrierte Teilzeit-Ausbildung finden Sie hier




Kurzbeschreibung:
Ausbildung zum/zur staatlich anerkannten Heilerziehungspfleger/in, Vollzeit
Dauer:
2 Jahre + einjähriges Berufspraktikum
Beginn:
jeweils im Oktober
Abschluss:
staatlich anerkannte/r Heilerziehungspfleger/in
Ort:
Heidelberg

Kurzprofil


Berufsbild

Heilerziehungspflegerinnen und Heilerziehungspfleger sind Fachkräfte der Behindertenhilfe und der Sozialpsychiatrie.
Sie begleiten pädagogisch und pflegerisch kompetent Menschen mit geistiger, körperlicher und/oder seelischer Behinderung, unterstützen und fördern diese im alltäglichen Leben.
Weitere wichtige Arbeitsgebiete sind die Bildung, Beratung und Assistenz in allen Lebensbereichen.
HeilerziehungspflegerInnen sind die Experten der Behindertenhilfe und zukunftsweisend auch für sozialpädagogische Inklusionsprozesse. Sie übernehmen Verantwortung für gesellschaftliche und kulturelle Teilhabeprozesse und managen in sozialen Netzwerken.
Als HeilerziehungspflegerInnen erwarten Sie viele interessante, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Arbeitsbereiche, die Engagement, Fachlichkeit, ein hohes Maß an Empathie, Verantwortungsbereitschaft und gute kommunikative Fähigkeiten voraussetzen.



Zielgruppe

Die Arbeit in der Behindertenhilfe und Sozialpsychiatrie braucht besondere Mitarbeiter. Sie haben Interesse an Menschen, sind sozial engagiert, wollen sich weiterentwickeln und persönliche und gesellschaftliche Verantwortung übernehmen?
Dann bewerben Sie sich bei uns.



Vorteile

Lernen soll (wieder) Spaß machen!!!

Lernen ist für uns ein gemeinsamer Prozess, der auch die Interessen und Wünsche der Auszubildenden an bestimmten Themen berücksichtigt, eigene Ideen unterstützt und fördert. Der Unterricht ist orientiert an Methoden der Erwachsenenbildung; wir favorisieren selbstorganisierte, eigenverantwortliche Lernformen.
Durch einen gut gestalteten Stundenplan haben Sie neben der anspruchsvollen Ausbildung auch noch Raum für eigene freie Zeit. Die Unterrichtszeiten sind den Schulferien angeglichen.

Als Fachschule sind wir innovativ und entwickeln uns durch einen engen Austausch mit Ihnen, den Praxisstellen, Kooperationspartnern und Fortbildungen der Mitarbeiter ständig weiter.

Der Umgang an unserer Fachschule ist von Respekt, Wertschätzung und einem Miteinander geprägt.



Zugangsvoraussetzung

Zugangsvoraussetzungen:
  • Mittlere Reife, Fachhochschulreife oder Hochschulreife
  • Insgesamt einjährige geeignete praktische Tätigkeit (Vorpraktikum, z.B. FSJ, Bfd, Sozialassistenz) in einer Einrichtung des Sozial- oder Gesundheitswesen oder eine abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung

Für eine Bewerbung um einen Schulplatz schicken Sie uns bitte folgende Unterlagen:

  • Anschreiben
  • Lebenslauf mit Lichtbild
  • Schulabschlusszeugnis (Mittlere Reife, Fachhochschulreife oder Hochschulreife)
  • Zwischenbeurteilung der Praktikumsstelle (wenn diese bereits vorliegt)

An der Infoveranstaltung können Sie unverbindlich ohne Unterlagen teilnehmen und diese bei Interesse nachreichen.

Für Fragen zur Bewerbung stehen wir Ihnen immer gerne zur Verfügung. Melden Sie sich dafür einfach telefonisch oder per Mail bei uns!




Schwerpunkte, Profil und Besonderheiten

HeilerziehungspflegerInnen sind heilpädagogisch und pflegerisch ausgebildete Fachkräfte. Sie sind kompetenter Ansprechpartner für Menschen mit Unterstützungsbedarf in allen Lebensbereichen und die Fachkräfte für Bildung, Begleitung, Beratung, Förderung und Pflege. Darüber hinaus werden Sie für spätere Leitungs- und Verwaltungsaufgaben vorbereitet.

Inhalte/Themen

Die Ausbildung umfasst in den ersten beiden Ausbildungsjahren ca. 2000 Stunden theoretischen und allgemein bildenden Unterricht mit folgenden Lernbereichen:
 
Heilerziehungspflegerischer Lernbereich
mit den Fächern Psychologie/Soziologie, Pädagogik/Heilerziehung, Didaktik und Praxis der Heilerziehungspflege, Dokumentation

Pflegerischer und medizinischer Lernbereich
mit den Fächern Psychiatrie/Neurologie, Gesundheits- und Krankheitslehre/Pflege, Hauswirtschaft

Musisch-pädagogischer Lernbereich
mit den Fächern Sport/Motopädagogik, Musik, Werken, Rhythmik, Spiel

Organisation, Recht und Verwaltung
mit den Fächern Rechts-/Berufskunde, EDV, BWL

Kommunikation und Gesellschaft
mit den Fächern Deutsch/Literatur, Religion/Ethik, Medienpädagogik, Sozialkunde

Wir verknüpfen theoretisches Wissen mit unterschiedlichen praxisorientierten Bildungsprojekten und bieten Seminare an, wie

  • Unterstützte Kommunikation
  • Gesprächsführung im professionellen Kontext
  • Basale Stimulation
  • Wald- und Erlebnispädagogik
  • Persönliche Zukunftsplanung, etc.



Praktikum

Im Rahmen der 2-jährigen Vollzeitausbildung sind drei Praktika in unterschiedlichen Einrichtungen vorgesehen.
Sie wählen die Einrichtungen aus und sammeln vielfältige pflegerische und pädagogische Erfahrungen mit Kindern und Erwachsenen mit Unterstützungsbedarf.
Das 3. Ausbildungsjahr findet in einer Einrichtung der Behindertenhilfe oder Sozialpsychiatrie statt und wird von der Einrichtung vergütet.
Während der Praxisphasen findet eine Begleitung in Form von Seminartagen, Praxisgruppentreffen, Fachtage und Fortbildungen durch Fachdozenten statt.

Insgesamt sind 1600 Praxisstunden in der Ausbildung vorgesehen.

Dauer/ Stundenumfang

Die Ausbildung dauert 2 Jahre. Im Anschluss beginnt das einjährige Berufspraktikum.

Unterrichtszeiten:

Montag bis Freitag, meist vormittags, 6-8 Unterrichtsstunden. Die Ferien sind den Schulferien angeglichen.

Termine:

Die Ausbildung beginnt jährlich im Oktober.





Termine

09.10.2017 - 08.10.2019



Ort

F+U Campus Heidelberg
Zentraler geht´s nicht!

Der F+U Campus in Heidelberg liegt in zentraler Lage und in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof. Zum Campus gehören neben einer Vielzahl von Unterrichts- und Fachräumen eine Mensa, eine Sporthalle, eine Bibliothek, naturwissenschaftliche Fachräume, ein Musiksaal, Werkräume und rund 280 Studentenapartments.
Die Unterrichtsräume entsprechen modernsten Anforderungen und sind multimedial ausgestattet.
Durch unsere ideale Lage in Heidelberg sind wir mit Bus und Bahn perfekt in der Metropolregion Rhein-Neckar und im Umland erreichbar. In unmittelbarer Nähe zum Campus befindet sich auch eine öffentliche Tiefgarage.


Wohnen

Auswärtigen Schülerinnen und Schülern helfen wir bei der Zimmer- bzw. Wohnungssuche. Die F+U Rhein-Main-Neckar verfügt zudem über Wohnmöglichkeiten für Auszubildende. Sprechen Sie uns einfach an.



Mögliche Weiterbildungen/ Perspektiven

Die beruflichen Perspektiven in der Heilerziehungspflege sind sehr gut. Sie arbeiten in klassischen Arbeitsbereichen wie Tagesförderstätten, Bildungseinrichtungen, sozialpsychiatrischen Einrichtungen, Wohnheimen, ambulanten Diensten oder in neueren Arbeitsfeldern wie in gemeindenahen Wohnprojekten, Kindergarten, als Inklusionsassistent oder als selbständiger Unternehmer.

Es gibt vielfältige Weiter- und Fortbildungsmöglichkeiten in den Bereichen Heilpädagogik, Pflege oder Management und Kommunikation.



Zertifizierung/ Akkreditierung/ Anerkennung

Heilerziehungspfleger/in ist eine landesrechtlich geregelte schulische Ausbildung. Unsere Fachschule ist staatlich anerkannt.





Kosten

Kurskosten:

monatlich € 149, zahlbar über 24 Monate.



Fördermöglichkeiten

Durch LVA, Bafög möglich



Informationsveranstaltungen

Die nächste Informationsveranstaltung findet bei der F+U Rhein Main Neckar in Heidelberg, Kurfürstenanlage 64-68 im 3. Obergeschoss, am Mo., den  26.06.17 um 17.00 Uhr statt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Direkt im Anschluss an die Infoveranstaltungen haben Sie bei Interesse die Möglichkeit, sich im persönlichen Gespräch um einen Schulplatz bei uns zu bewerben.
Wenn Sie an diesem Vorstellungsgespräch teilnehmen möchten, können Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mitbringen oder vorab an Leonie.knebel@fuu.de schicken.



Kontakt/ Anfrage

Bei Rückfragen können Sie uns erreichen unter:

Schulleitung
Sabine Sandritter
sabine.sandritter@fuu.de
Tel. 06221/7050- 123

Lehrgangsverwaltung
Petra Harmuth
petra.harmuth@fuu.de
Tel. 06221 7050- 120

Mo, Di, Do von 8.30 bis 16.00 Uhr, Fr von 8.30 bis 13.30 Uhr erreichbar.



Anfrageformular

Unverbindliche Anfrage
Ich habe Fragen oder wünsche weiterführendes Informationsmaterial (Bitte im Kommentarfeld spezifizieren). Alle Preise sind freibleibende Angebote, Irrtümer vorbehalten.

Titel
Vorname*
Nachname*
Geschlecht
Adresszusatz
Straße, Nr
Ort
PLZ
Land
Telefon
E-Mail*
Kommentar


* Pflichtfelder

Ihre Daten werden durch uns nur zweckgebunden gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben.