Ausbildung zum/zur Europasekretär/in in Vollzeit

Kurzbeschreibung:
Ausbildung zum/zur Europasekretär/in in Vollzeit
Dauer:
2 Jahre
Beginn:
06.03.2017, 11.09.2017
Abschluss:
Staatlich anerkannte/r Europasekretär/in
Ort:
Heidelberg

Kurzprofil


Berufsbild

Europasekretäre/-innen bilden die Schnittstelle zu den deutschlandweit und international tätigen Unternehmen der unterschiedlichsten Wirtschaftsbereiche, z.B. für Produktions-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen, oder auch für internationale Unternehmen und Behörden mit Auslandskontakten. Sie erledigen Geschäftskorrespondenzen und Übersetzungen in mehreren Sprachen, verfügen über Fingerspitzengefühl im Umgang mit anderen Kulturen und telefonieren mit Kunden im Ausland. Die Fremdsprachenkompetenzen der Europasekretärin werden durch administrative und organisatorische Fähigkeiten ergänzt und machen sie zu einem Allroundtalent im Büroalltag. Sie bereiten Präsentationen vor, organisieren Konferenzen und Geschäftsreisen.



Zielgruppe

Sie sollten Freude am Erlernen von Fremdsprachen und Interesse an wirtschaftlichen Themen mitbringen. Zusätzlich interessieren Sie sich für andere Kulturen, haben Freude am Umgang mit Menschen in einem internationalen Umfeld und können sich selbst motivieren und organisieren.



Vorteile

Die F+U Academy of Languages

Die F+U Academy of Languages in Heidelberg zählt zu den führenden Sprachschulen Europas. Über
7800 Sprachschüler/innen aus über 120 Ländern belegen jährlich ihre Sprachkurse und Ausbildungsgänge, weitere 2300 Teilnehmer/innen absolvieren Jahr für Jahr eine der zahlreichen bei der Academy of Languages angebotenen Sprach- und Computerprüfungen. Sprachreisen in über 50 Destinationen weltweit ergänzen das Bildungsprogramm. 400 Zimmer in mehr als 20 Wohnheimen bieten den aus aller Welt kommenden Teilnehmern Unterkunft.



Zugangsvoraussetzung

Um die Ausbildung zum/r Europasekretär/in aufzunehmen müssen Sie gute Englischkenntnisse (B1 Niveau) nachweisen. Grundsätzlich ist eine befriedigende Note im Abiturzeugnis und eine gute Note im Zeugnis der Mittleren Reife hierfür ohne zusätzlichen Sprachnachweis ausreichend. Ferner sind als Sprachnachweis alle international anerkannten Sprachzertifikate (TOEFL, TOEIC, TELC) gültig. Diese Zertifikate können auch an unserer Sprachschule erworben werden. Bitte beachten Sie, dass wir nur Sprachnachweise akzeptieren, die nicht älter als 2 Jahre sind. Dies gilt auch für den Nachweis der Englischkenntnisse anhand Ihrer Schulzeugnisse, d.h. wenn das Zeugnis bei Ausbildungsstart nicht älter als zwei Jahre ist, ist der Nachweis ausreichend.
Vorkenntnisse in Französisch und Spanisch sind nicht erforderlich, aber von Vorteil.

Bitte überprüfen Sie vor Versand unbedingt die Vollständigkeit Ihrer Anmeldungsunterlagen:

  • Ein ausgefülltes und unterschriebenes Anmeldeformular -> Download hier Anmeldeformular-Fremdsprachenberufe
  • Ein lückenloser tabellarischer Lebenslauf
  • Kopien Ihrer letzten Schul- bzw. Ausbildungszeugnisse
  • Nachweis Ihrer Englischkenntnisse (B1 Niveau des europäischen Referenzrahmens)
  • Zwei Passbilder/Lichtbilder

Senden Sie Ihre vollständigen Unterlagen bitte auf postalem Weg an folgende Adresse:
F+U Rhein Main-Neckar gGmbH


Academy of Languages
Hauptstraße 1
69117 Heidelberg



Schwerpunkte, Profil und Besonderheiten

Welche Inhalte werden innerhalb der Ausbildung zum/r Europasekretär/in gelehrt?

Sie werden intensiv in der internationalen Handelskorrespondenz, in mündlicher Kommunikation und in Übersetzungstechniken geschult. Dabei werden Sie von erfahrenen und engagierten muttersprachlichen Dozenten unterrichtet. Landeskundliche Kenntnisse sind ein weiterer Schwerpunkt, da nur mit umfangreichen Kenntnissen der Kultur, Politik, Geografie und Mentalität des jeweiligen Landes, eine sinngemäße Übersetzung möglich ist. Im Fach EDV werden die gängigen Anwendungsprogramme wie MS-Office und das Verfassen von geschäftlichen Korrespondenzen gelehrt. Im Fach Büroorganisation bereiten die Dozenten auf den vielfältigen Ablauf im Büro vor. Die Vermittlung der Grundlagen der Betriebswirtschaft, des Außenhandels und des Marketings runden die Ausbildung zum/r Europasekretär/in ab.

Welchen Abschluss erhalte ich nach der Ausbildung zum/r Europasekretär/in?

Variante 1: Geprüfte/r Europasekretär/in (IHK): die Prüfung wird vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) abgelegt.
Variante 2: staatlich anerkannte/r Europasekretär/in: die Prüfung wird in unserem Haus vor einer staatlichen Prüfungskommission abgelegt.
Worin unterscheiden sich die Ausbildungsgänge zum/r Fremdsprachenkorrespondent/-in, zum/r Europasekretär/-in und zum/r Welthandelskorrespondent/-in** voneinander?
Im Wesentlichen sind sich diese verschiedenen Ausbildungsgänge sehr ähnlich; alle beinhalten in ihrem Lehrprogramm eine Kombination aus Sprachunterricht mit Landeskunde, Übersetzungstraining, Handelskorrespondenz und Unterricht in kaufmännischen Fächern wie BWL, Schreibtechnik, Büroorganisation und EDV. Der einzige Unterschied zwischen ihnen ist jedoch ein wichtiger: die Anzahl und Kombinationsmöglichkeit der einzelnen Fremdsprachen sowie die Prüfungsfächer.
Angehende Fremdsprachenkorrespondenten/-innen haben die Wahl zwischen einer ein-, zwei- oder dreisprachigen Ausbildung. Englisch ist für all diese Ausbildungsgänge obligatorisch; ansonsten können die Schüler aus allen von der F+U angebotenen Sprachen wählen.
Dagegen ist die Berufsbezeichnung „Europasekretär/-in“ geschützt und darf ausschließlich im Zusammenhang mit der Sprachkombination Englisch-Spanisch-Französisch verwendet werden; außerdem erfordert die Abschlussprüfung in Schreibtechnik eine gewisse Anzahl an Anschlägen.
Die Ausbildung zum/r Welthandelskorrespondent/-in** ist eine Erweiterung des/r Europasekretärs/-in: Zusätzlich zu den drei obligatorischen Fremdsprachen wird noch eine weitere aus dem Angebot der F+U gewählt.

Je nach Anzahl der Fremdsprachen variieren natürlich die Anzahl der Wochenstunden und die Länge der Ausbildung: Einsprachige Fremdsprachenkorrespondenten lernen 1 Jahr, zweisprachige, sofern eine Kombination aus Englisch und Spanisch oder Französisch vorliegt, 1,5 Jahre. Alle anderen Kombinationen sowie die Ausbildungsgänge zum/r Europasekretär/-in und zum/r Welthandelskorrespondent/-in** haben eine 2-jährige Ausbildungszeit. Außerdem unterscheiden sich die Prüfungsfächer: Fremdsprachenkorrespondenten/-innen werden in ihren Fremdsprachen sowie in Büroorganisation, Europasekretäre/-innen und damit auch Welthandelskorrespondenten/-innen** zusätzlich dazu in Wirtschaft und Schreibtechnik geprüft.

Ein weiterer Unterschied besteht in der Verfügbarkeit verschiedener Abschlüsse und Prüfungen für die verschiedenen Sprachen. So liegt zurzeit für Englisch, Spanisch, Französisch, Japanisch, Chinesisch und Russisch eine staatliche Anerkennung vor. Zudem können Englisch, Spanisch und Französisch sowie Italienisch, Polnisch und Portugiesisch von der IHK geprüft werden. Für alle angebotenen Sprachen kann ein Zertifikat der F+U Academy of Languages erworben werden. Als internationales Prüfungszentrum für Fremdsprachen bietet die F+U außerdem zahlreiche weitere Sprachtests an; beispielsweise ist für Russisch die TRKI-Prüfung, für Chinesisch die HSK-Prüfung und für Japanisch die JLPT-Prüfung zu empfehlen.

Weitere Unterschiede zwischen den Fremdsprachen liegen im Beginn der Ausbildung, der in Englisch, Spanisch, Französisch, Japanisch, Chinesisch und Russisch zusätzlich zum Termin im September auch im März möglich ist, sowie im Anspruch auf BAföG, der ebenfalls nur für die staatlich anerkannten Sprachen besteht.
** Die staatliche Anerkennung wurde 2012 beantragt.
Sehen Sie auch:



Dauer/ Stundenumfang

Wie lange dauert die Ausbildung?

Die Ausbildung dauert vier Semester (zwei Jahre) und beinhaltet die Sprachkonstellation Englisch, Französisch und Spanisch. Sie wird komplementiert durch die Module BWL, Marketing, Rechnungswesen, Außenhandel, Landeskunde, Handelskorrespondenz, EDV, Schreibtechnik, Büroorganisation und Sozialkunde.



Ort

Zentral im Herzen der Heidelberger Altstadt gelegen ist die F+U Academy of Languages eine der größten Sprachschulen Europas. Hier findet Ihre Ausbildung statt.

F+U Academy of Languages
Hauptstraße 1
69117 Heidelberg-Altstadt
Telefon: +49 6221 8994-2983
E-mail: sprachen@fuu.de Öffnungszeiten der Verwaltung:
Montag-Freitag: 07:30-20:00 Uhr
Samstag: 10-16 Uhr
Öffnungszeiten der Schule:
Montag-Freitag: 07:30-21:00 Uhr
Samstag: 10-16 Uhr
Sonntag: auf Anfrage



Mögliche Weiterbildungen/ Perspektiven

Eine berufsorientierte Ausbildung - Ihre Alternative zum Studium

Eine Ausbildung im Berufsfeld Fremdsprachen eröffnet Ihnen vielseitige, interessante und vor allem zukunftssichere Berufsperspektiven, wird Ihnen doch neben der fundierten fremdsprachlichen Qualifikation auch eine qualifizierte Ausbildung im kaufmännischen Bereich sowie in der Verwaltungskunde und der EDV geboten. Diese Mehrfachqualifikation wird in der Wirtschaft, in nationalen und internationalen Verbänden und wissenschaftlichen Einrichtungen sowie im Dienstleistungssektor vermehrt gesucht.

In den vergangenen Jahren haben bis zu 90% unserer Absolventen/innen, ob nun als Fremdsprachenkorrespondent/ in, Europasekretär/in, Welthandelskorrespondent/
in oder Übersetzer/in, eine qualifizierte Arbeit u.a. in Wirtschaft, Verwaltung,
internationalen Institutionen, Rechtsanwaltskanzleien und Bildungsträgern gefunden.
Regelmäßig erreichen uns mehrere Stellenangebote großer und mittelständischer Unternehmen, einige suchen sich im Rahmen eines umfassenden Auswahlverfahrens direkt vor Ort die geeigneten Kandidaten zur Erweiterung ihres Mitarbeiterstammes.



Zertifizierung/ Akkreditierung/ Anerkennung

Die Ausbildung ist staatlich anerkannt. Wir garantieren den Einsatz von erfahrenen und akademisch qualifizierten Lehrern/innen. Die Sprachlehrer/innen sind Muttersprachler.





Kosten

Einmalige Zahlung: 8.280€; Halbjährige Zahlung: 8.550€ (4 Raten à 2.137,50€); Monatliche Zahlung: 9.000€ (24 Raten à 375€)



Kontakt/ Anfrage

Schnuppertag – Europasekretär/in

Sie sind herzlich willkommen, einen Tag in den Unterricht zu schnuppern! Der Unterricht fängt um 8 Uhr an und geht je nach gewünschter Sprachenkombination bis spätestens 18 Uhr. Eine kurze eine E-Mail mit Angabe der gewünschten Sprachenkombination genügt, um einen passenden Termin zu vereinbaren: sprachen@fuu.de
Sie haben sich für eine Fremdsprachenausbildung an der F+U Academy of Languages in Heidelberg entschieden?

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Zum gegenseitigen Kennenlernen möchten wir Sie vor Ausbildungsantritt zu einem Bewerbungsgespräch in unsere Sprachschule einladen.
Wir freuen uns auf Ihre E-Mail an sprachen@fuu.de, um gemeinsam einen Termin zu vereinbaren.



Anfrageformular

Unverbindliche Anfrage
Ich habe Fragen oder wünsche weiterführendes Informationsmaterial (Bitte im Kommentarfeld spezifizieren). Alle Preise sind freibleibende Angebote, Irrtümer vorbehalten.

Titel
Vorname*
Nachname*
Geschlecht
Adresszusatz
Straße, Nr
Ort
PLZ
Land
Telefon
E-Mail*
Kommentar


* Pflichtfelder

Ihre Daten werden durch uns nur zweckgebunden gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben.